Lesemanie

Gedankennahrung für Büchernarren


2 Kommentare

Was das Leben wunderschön macht…

Matt Haig – The Humans (Ich und die Menschen)

Professor Andrew Martin, Mathematiker an der Cambridge University, ist Spezialist für Primzahlen. Mit Büchern zu dem Thema hat er sich einen Namen in der Wissenschaftswelt gemacht, und eines Nachts schließlich gelingt ihm ein Durchbruch – er findet die Lösung zur Riemannschen Hypothese, einem der Millenniums-Probleme.

Am nächsten Morgen spaziert Professor Andrew Martin komplett nackt durch Cambridge, bis die Polizei ihn festnimmt und ihn erst einmal einweist. Ärzte und Umfeld des Mathematikers sind sich schlussendlich einig, dass der arme Mann sich in den letzten Wochen einfach übernommen hat. Mit ein wenig Ruhe sollte er wieder zu sich finden.

Weiterlesen


2 Kommentare

Sommertage in Semmenbüttel

Sabrina Janesch – Tango für einen Hund

Ernesto Schmitt hat gerade sein Abitur geschafft und ist im Aufnahmeverfahren der Filmhochschule eine Runde weiter gekommen. Eigentlich sollte er also mit seinem Leben und sich selbst ganz zufrieden sein. Nur leider gibt es da ja auch noch die 200 Sozialstunden, zu denen er vom Jugendgericht verurteilt worden ist. Und das auch noch für eine Sache, die er gar nicht selbst verbrochen hat. Dadurch, dass er heldenhaft und fälschlicherweise die Schuld auf sich genommen hat, wollte er doch Frida aus seinem Jahrgang beeindrucken. Hat nur leider nicht funktioniert. Nun muss er also die Gartenarbeit im Altersheim erledigen, und sein Plan, in den Sommerferien nach Argentinien zu reisen um dort den zweiten Bewerbungsfilm für die Filmhochschule zu drehen, hat sich dadurch auch zerschlagen. Sein bester Freund besteigt gerade den Himalaja und andere Freunde hat Ernesto gar nicht. Seine Eltern reisen zu einem Romantikurlaub nach Marokko und so liegt ein ganzer Sommer in Semmenbüttel vor ihm – schlimmer könnte es gar nicht kommen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Ein unerschrockener Diener ihrer Majestät. Oder?

George MacDonald Fraser – Flashman (Die Flashman-Manuskripte 01: Flashman in Afghanistan)
„This story will be completely truthful; I am breaking the habit of eighty years. Why shouldn’t I? When a man is as old as I am, and knows himself thoroughly for what he was and is, he doesn’t care much.”

Der achtzigjährige Sir Harry Paget Flashman blickt auf sein Leben zurück und erzählt in den Flashman-Manuskripten von seinen Abenteuern im Dienste ihrer Majestät, der Königin Victoria.

Dieser erste Band der Manuskripte beginnt mit Flashmans Eintritt ins Elfte Dragonerregiment. Der Siebzehnjährige ist wegen Trunkenheit und ungebührlichen Verhaltens der Schule verwiesen worden. Sein Vater ist nicht begeistert, erfüllt dem Sohn jedoch den Wunsch, sich in die britische Armee einzukaufen.

Weiterlesen