Lesemanie

Gedankennahrung für Büchernarren


Hinterlasse einen Kommentar

Mädchen, Ehefrau, Geliebte, Großmutter

Eva Menasse – Quasikristalle

Menschen reifen und wachsen, sie überdenken ihre Ziele und Wünsche, sie krempeln ihr Leben um und sehen sich plötzlich mit unvorhergesehenen Situationen konfrontiert. Oder bleibt der Mensch an sich gleich und zeigt nur in verschiedenen Situationen ein anderes Gesicht? Präsentieren wir dem Vermieter eine Version unserer selbst, dem Ehemann eine andere, und den Enkeln noch eine weitere?

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Eine herbe Enttäuschung

David Foenkinos – Das geheime Leben des Monsieur Pick

In Crozon, einem kleinen Dorf in der Bretagne, schafft der Bibliothekar Jean-Pierre foenkinos-coverGourvec einen besonderen Ort: Einen nicht unbeachtlichen Teil seiner Regale reserviert er für abgelehnte Manuskripte. Der Andrang ist groß, über die Jahre kommen beinahe tausend solcher Manuskripte zusammen. Der Erzähler begründet das so: „Das Ganze hatte etwas von einer Wallfahrt, sozusagen die literarische Variante des Jakobswegs. Indem man Hunderte von Kilometern zurücklegte, um so mit der Enttäuschung, nicht veröffentlichen zu können, innerlich abzuschließen, vollzog man einen wichtigen symbolischen Akt. Es war eine Art, die Wörter aus dem Gedächtnis zu streichen.“

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Die Last der Konvention

Eduard von Keyserling – Fürstinnen

9783717524366_Cover

Das Buch kann hier bestellt werden.

Die Fürstin von Neustatt-Birkenstein ist Witwe und Mutter dreier Töchter. Mit ihnen hat sie sich auf einen ihrer Landsitze zurückgezogen. Während der Bruder ihres verstorbenen Mannes das Fürstentum regiert, kümmert sie sich in ländlicher Abgeschiedenheit um die drei jungen Prinzessinnen und hadert ein wenig mit der kümmerlichen Witwenapanage die es ihr schwer macht, wirklich standesgemäß zu leben.

Die drei Prinzessinnen – Roxane, Eleonore und Marie – wachsen derweil heran und ihrer Bestimmung entgegen: einer standesgemäßen Heirat. Doch vor allem um Marie, die oft kränkelt und sich in Tagträumereien verliert, macht sich die Mutter Sorgen.

Weiterlesen