Lesemanie

Gedankennahrung für Büchernarren


Hinterlasse einen Kommentar

Wiedersehen mit alten Bekannten

Elizabeth Newark: The Darcys Give a Ball

Fortsetzungen zu Jane Austen Romanen sind keine Seltenheit mehr und sie reichen an das Original in den seltensten Fällen heran, aber einen netten Lesenachmittag bieten sie doch meistens. Newarks Buch ist eines von dieser Sorte.

Der älteste Sohn der Darcys, Fitz, liebt die Tochter der Bingleys. Sein jüngerer Bruder Henry hat sich ausgerechnet in Eliza, die jüngste Tochter von Mister Collins (!) verliebt. Henrys Eltern sind darüber alles andere als glücklich: „I admit I cannot like the connection,“ seufzt Mr. Darcy, und Mrs. Darcy beginnt zu überlegen, wie man den Sohn auf andere Gedanken bringen kann.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Absolute Guilty Pleasure

Luca Di Fulvio: Der Junge, der Träume schenkte

In Italien, Anfang des 20. Jahrhunderts, versucht eine Mutter, ihre Tochter Cetta vor den Zugriffen des Gutsbesitzers zu schützen, doch sie kann nicht verhindern, dass die Dreizehnjährige von einem Freund des Gutsbesitzers bei der Feldarbeit vergewaltigt und geschwängert wird. Nach der Geburt ihre Sohnes Natale, macht sich Cetta auf den Weg nach Amerika. Mit völligem Gleichmut prostituiert sich die nun Vierzehnjährige, sodass sie ohne finanzielle Gegenleistung den Atlantik überqueren kann.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Unterhaltung in bewährter Morton-Manier

Kate Morton – The Secret Keeper (Die verlorenen Spuren)

Die Geschichte beginnt in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts, im Hofe eines idyllischen Farmhauses an der englischen Küste. Aber eigentlich, so findet der Leser später heraus, begann alles schon viel früher und woanders: während des zweiten Weltkrieges in London.

Weiterlesen