Lesemanie

Gedankennahrung für Büchernarren


Hinterlasse einen Kommentar

Familientreffen

Brenda Janowitz – The Dinner Party (Nicht auf Deutsch verfügbar)

dinnerparty cover.jpg

Das Buch kann hier bestellt werden.

Sylvia und Alan Gold haben drei Kinder: Sarah, Gideon und Becca. Eigentlich können sie mit allen dreien zufrieden sein, doch Sylvia ist es nicht. Sarah lebt seit Jahren „still not married“ mit ihrer Jugendliebe Joe zusammen – einem Katholiken aus einer italienischstämmigen Familie, der die Autowerkstatt des Vaters übernommen und keine Uniausbildung genossen hat. Das ist in Sylvias Augen nicht gut genug für Sarah, die eine leitende Position bei einer wichtigen Mode-Zeitschrift innehat.

Gideon hingegen ist der Goldjunge – wie sein Vater Arzt und derzeit mit Ärzte ohne Grenzen in Sri Lanka. Sylvia ist er zu weit weg und außerdem hat er ihre Hoffnung auf eine umwerfende Schwiegertochter noch nicht erfüllt.

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit Harper Lee

1964 sprach Harper Lee mit dem Radiomoderator Roy Newquist über das einige Jahre zuvor erschienene Buch To Kill a Mockingbird. Das knapp elfminütige Interview ist die einzige überlieferte Aufnahme in der Lee über ihr Buch spricht. Außerdem handelt es sich um eines von sehr wenigen – und eines ihrer letzten – Interviews.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Eine Qual

[Hörbuch] Tad Williams – Das Spiel (Shadowmarch 2)

Dies ist eine Rezension zum zweiten Teil von Tad Williams‘ Shadowmarch. Die Rezension zum ersten Teil kannst du hier einsehen.

9783844519464_CoverDie Elben haben die Schattengrenze tatsächlich überquert und schreiten auf die Südmarkfeste zu. Barrick irrt mit Hauptmann Ferras Vansen im Schattenreich umher auf der Suche nach Antworten. Dabei merkt der Königssohn, wie sehr er den Elben verbunden ist – selbst ihre merkwürdige Sprache, die ohne Laute auskommt, fällt ihm leicht. Vansen, der geschworen hat, den Prinzen unversehrt zurückzubringen, ist mit der Situation heillos überfordert. Schade nur, dass die neuen Eindrücke und Erlebnisse Barricks Charakter nicht weiterentwickeln.  Er bleibt weiterhin hoch emotional und depressiv, was dem kompletten Erzählstrang leider viel Spannung nimmt.

Weiterlesen