Lesemanie

Gedankennahrung für Büchernarren

Hochzeitsstress und kaiserliche Verdächtige vor venezianischer Kulisse

Hinterlasse einen Kommentar

Nicolas Remin – Venezianische Verlobung
[Commissario Trons Zweiter Fall]

Noch nicht mit Commissario Tron bekannt? Eine Besprechung seines ersten Falles, in den die Kaiserin von Österreich persönlich verwickelt ist, gibt es hier.

Commissario Tron hat es auch im zweiten Buch nicht viel leichter als im ersten. Seine Mutter beglückt ihn nach wie vor mit wohlgemeinten Ratschlägen und versucht außerdem, ihn in die Planung des jährlichen Maskenballes mit einzubeziehen. Und dann ist da noch die Tatsache zu beachten, dass der Commissario seine Eheschließung mit der schönen und steinreichen Principessa di Montalcino plant.

Wie dumm, dass ausgerechnet jetzt eine Frauenleiche entdeckt wird, um die er sich zu kümmern hat. Besonders pikant wird dieser Mord dadurch, dass es sich bei der jungen Frau um die Geliebte des Erzherzogs Maximilian handelt. Der hat sich gerade erst bereit erklärt, Kaiser von Mexiko zu werden, und als in schneller Folge weitere Morde die Lagunenstadt erschüttern, wird klar, dass jemand diesen Plan vereiteln möchte.

Tron zerreisst es schier zwischen seinen privaten und beruflichen Aufgaben. Erschwerend kommt noch hinzu, dass er, aus altem Adel stammend, sich plötzlich mit den Geschäftsideen der Principessa herumschlagen muss, die ihre ganz eigenen Pläne hat, um der Familie Tron mit modernen Mitteln zu altem Glanz zu verhelfen.

Einen Lichtblick erhascht Tron in Gestalt des Waisenmädchens Angelina Zolli, die den Mörder gesehen hat, und so hoffentlich dem Morden ein Ende bereiten kann – allerdings muss sie dafür erst lernen, der Polizei zu vertrauen und sich nicht selbst in Gefahr zu begeben.

Remin bleibt in diesem zweiten Fall um Alvise Tron in Hochform. Das Buch wartet mit spritzigen Dialogen und einigen unvorhergesehenen Wendungen auf, die über kleine Längen hinwegtrösten. Besonderes Highlight ist die sich anbahnende Beziehung zwischen Trons Mutter, der Contessa, und ihrer Schwiegertochter in spe, der Principessa. Allein diese Aussicht mach Lust auf noch mehr Tron.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s